Schwertgürtel

Gezeigt wird hier der Rekonstruktionsversuch eines ritterlichen Schwertgürtels,
und zwar nach Vorlage der Grabfigur von John, Lord Cheyne.

Hier seht Ihr die Schnalle und eine der 15 metallischen Verzierungsknöpfe ( mengl. "knoppe" ). Alle Metallteile wurden nach unseren Vorlagen von Hand gefertigt, wobei
wir bei den Verzierungsknöpfen selbst Hand angelegt haben. Ebenso bei dem Gürtelendstück, welches noch folgen wird. Die Schnalle wurde von einem Goldschmied angefertigt und ist massiv Silber - vergoldet. Die Gürtelmaße wurden 1:1 von der Grabfigur übernommen. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Maße der Grabfigur mit denen der Körpergröße des John, Lord Cheyne übereinstimmen, da Knochenuntersuchungen dies bestätigen.

Hier seht Ihr die Schnalle und einen der Verzierungsknöpfe der Grabfigur.

Hier seht Ihr das Gürtelendstück. Leider ist es recht undeutlich.

Hier seht Ihr 2 Fundstücke. Zumindest gab es Beschläge mit ca. 4 cm Durchmesser. Allerdings ist das Stück der Grabfigur mit einer "Treppe" versehen.
Was die Datierung betrifft, so mag es sein, dass das Originalschwert inkl. Gürtel ein Erbstück war, da es auch nicht als Grabbeilage nach John´s Tod diente.

Hier seht Ihr nochmal einen Ausschnitt des Gürtels, inkl. der Goldlahnverzierung ( hier wurde kein echtes Goldlahn verwendet ). Die Verzierung hat zwei Vorteile. Es hält das weiche Leder in Form, da ja nun aufgrund der Beschläge und des Schwertes einiges an Gewicht dran hängt, und es rundet das Gesamtbild nach ästhetischen Gesichtspunkten ab.

Hier seht Ihr aus besagtem Buch ein Original, allerdings war die Verzierung hier aus Seide, und der Gürtel wurde vorgestochen.

Und nun, der quasi fertige Gürtel. Es fehlt nur mehr das Endstück.

Quellen
Grabfigur des John, Lord Cheyne
Dress Accessories 1150-1450 Geoff Egan, Frances Pritchard ( Boydell Press )
www.finds.org.uk
 
aktualisiert am 18.2.2011