Authentizität

Da es innerhalb dieses Hobbys mit seinen zahlreichen Untergruppen immer wieder zu heftigen Diskussionen und massig Stress kommt, wenn das Wörtchen "a" fällt ( a = Authentizität / authentisch ), sehen wir die Notwendigkeit, dieses Thema hier ebenfalls zu behandeln.

Das Wort "a" taucht innerhalb des "Cheyne Household" garnicht erst auf, da es keine 100% Authentizität gibt.

Unsere wenigen und einfachen Regeln :

  • orientiert wird sich an den zahlreichen zeitgenössischen Gemälden, sowie Grabfiguren, Texten und Bodenfunden ( die Auswahl an Gegenständen ist so gewaltig, dass man wirklich nichts vermisst ) *, *²
  • etwas, wofür es eindeutige Belege gibt, kann verwendet werden
  • etwas, wofür es Belege gibt, mit geringen Abweichungen in Form und Material, kann verwendet werden
  • etwas, was nicht abschließend geklärt ist, kann bis zur vollständigen Klärung verwendet werden
  • modernes Zeug wird vor Publikum nicht dargestellt ( Telefone, Plastikflaschen, etc. )

Die Ausrüstung von Lord Cheyne unterliegt einem eigenen Standard, dem man nacheifern kann, aber nicht muss, wenn man sich dieser IG anschliessen möchte. Die "Schmerzgrenze" ist hier relativ hoch angelegt. So findet Ihr z.B.:

- Wappenrock aus Seide, auf den mit Seide in mühsamer Handarbeit gestickt wurde ( über 700 Stunden )
- Maßgefertigter Harnisch von einem professionellen Plattner nach Grabvorlagen
- Schwerter und Dolche wurden ebenfalls nach Grabvorlage angefertigt, durch einen professionellen Schmied
- Stoffe für Jacken können schnell so hochpreisig werden, dass man dafür Ausrüstung für eine komplette Darstellung fertigen könnte
- Accessoirs sind aus Edelmetall, oder vergoldet
- Recherchen für ein Accessoir können bis zu mehrere Jahre andauern

Diesen hohen und selbstauferlegten Standard kann man jedoch nicht von Anderen erwarten, die weniger Zeit und Mittel investieren wollen oder können. Deshalb gibt es ein paar Ausnahmen und Grenzen. Ihr könnt also ganz entspannt in dieses Hobby einsteigen. Hier die Wichtigsten :

Maschinennähte sind erlaubt, soweit sie nicht auffallen.
- Nicht Jeder kann von Hand nähen oder sich einen Schneider leisten.

Medizinische Hilfsmittel sind rund um die Uhr verwendbar,
- sofern dies vom Benutzer so gewünscht ist.

Gegenstände aus Stoff, die größeren Belastungen ausgesetzt sind, dürfen aus stabilerem Material sein.
- z.B. Fahnen und Livree können aus Leinen oder Fahnenstoff ( keine Kunstfaser ), statt Seide, hergestellt sein. Heutzutage wäre der finanzielle Aufwand zu hoch, jedes Jahr mindestens 1x etwas aus Seide neu herstellen zu lassen.

Stoffe dürfen chemisch gefärbt sein.
- Nicht Jeder kann selbst färben, oder sich pflanzlich gefärbte Stoffe leisten.

Stoffe dürfen maschinell gewebt sein.
- Nicht Jeder hat Schafe oder ein Flachs-Feld Zuhause, und Zeit, zu spinnen und zu weben.

* Ihr erhaltet Zugang zu Schnittmustern und Quellen. Dies entbindet Euch jedoch nicht von der Verantwortung, selbst weiter zu recherchieren.

*² z.B. klappbare Rasiermesser, schwarze Jacken mit weißen Punkten, seidene Gürtel, etc.